Antrag

Abbau von Steuerhindernissen bei der Altersvorsorge

Berlin, 8. November 2022. Die Inflation dürfte sich im Laufe des Jahres noch weiter verschärfen. Nach Einschätzung von Bundesbankpräsident Joachim Nagel könnte die Teuerung in den Herbstmonaten zweistellig werden. Aus Sicht des SparkassenPräsidenten Helmut Schleweis kommen sehr viele Bürger wegen der hohen Inflation zunehmend an finanzielle Grenzen (https://www.welt.de/finanzen/verbraucher/article240576763/Inflation-Mehrheit-der-Deutschen-kannnichts-mehr-sparen.html). Die hohe Inflation entzieht den Verbrauchern immer mehr die Kaufkraft, so dass die Fähigkeit zum Sparen rapide abnimmt. Zumindest diejenigen, die noch in der Lage sind, Geld für die Altersvorsorge zurückzulegen und Vermögen aufzubauen, sollten nicht noch zusätzlich durch Steuern daran gehindert werden.

Die Wiedereinführung der Steuerfreiheit von Kursgewinnen bei Kapitaleinkünften ermöglicht Sparern, langfristig Vermögen für die Altersvorsorge aufzubauen. Da dies in Zeiten niedriger Zinsen durch gewöhnliche Spar-Einlagen bei Banken kaum möglich war, soll die aktive und breit angelegte Kapitalanlage auch in risikobehaftete Finanzanlagen wie beispielsweise Aktien erleichtert werden. Dies ist auch eine Maßnahme, mit der wirksam die drohende Altersarmut bekämpft werden kann. Somit wird durch die Wieder-Einführung der Steuerbefreiung von Kursgewinnen für langfristig orientierte Sparer ein angemessener Vermögensaufbau auch und gerade zur Vermeidung von Altersarmut ermöglicht.

Die Erhöhung des Sparerpauschbetrags würde ebenfalls den Vermögensaufbau unterstützen, weil sie steuerliche Belastungen abbaut und den Sparern Anreize bietet, vermehrt in Wertpapiere bzw. Aktien zu investieren, um sich vor der steigenden Inflation zu schützen. Eine über mehrere Jahre ermöglichte Kumulierung von nicht genutzten Beträgen des Sparerpauschbetrags hilft zusätzlich, um steuerliche Entlastungen bei Schwankungen der Kapitalerträge, wie sie beispielsweise während der Corona-Pandemie oder der Null-Zins-Politik auftraten, zu verstetigen und der zeitweise eingeschränkten Sparmöglichkeiten durch die derzeitige Inflation Rechnung zu tragen. Darüber hinaus wird eine verstärkte Anlage in Aktien den kapitalmarktorientierten Unternehmen helfen, weitere Anlegerschichten zu gewinnen und ihre Eigenkapitalbasis zu stärken.

Zum Antrag

Ähnliche Inhalte

Alle Anträge