Pressemitteilung

Martin Reichardt: Auswirkungen der Inflation für Familien sofort abmildern

Berlin, 1 Juli 2022. Neueste Forschungen des Instituts für Makroökonomie und Konjunkturforschung weisen nun nach, dass die hohe Inflationsrate insbesondere Familien mit geringem Einkommen ganz besonders belastet. Verantwortlich sind für diese Entwicklung die stark angestiegenen Preise für die Energie- und Nahrungsmittelversorgung.

Der familienpolitische Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion, Martin Reichardt, erklärt hierzu:

„Dieser besorgniserregenden Entwicklung für die Familien muss effektiv Einhalt geboten werden. Den Familien muss politisch schnell geholfen werden. Die Bundesregierung muss ehrlich und öffentlich eingestehen, dass die inflationsbedingte Belastung von Familien viel schlimmer ist, als dies aus den lange veröffentlichten Zahlen hervorgegangen ist.

Insbesondere müssen bei dringendem politischem Handlungsbedarf die Ursachen der Inflation in der verfehlten Energiepolitik der Bundesregierung und ihrer Besteuerung von Energien gesucht und behoben werden. Eine weitere Spaltung der Gesellschaft, die nun die Grundversorgung der Familien in der Nahrungsmittel- und Energieversorgung erreicht, muss verhindert werden.“

Beitrag teilen

Ähnliche Beiträge

Alle Pressemitteilungen