Pressemitteilung

Norbert Kleinwächter: Lührmann instrumentalisiert Ukraine-Krieg

Berlin, 17. März 2022. Zu den Äußerungen von Europa-Staatsministerin Anna Lührmann (Grüne) zum Krieg in der Ukraine teilt der stellvertretende Vorsitzende der AfD-Bundestagsfraktion, Norbert Kleinwächter, mit:

„Wer versucht, mit dem Krieg in der Ukraine den deutschen Klimawahn zu legitimieren, verhöhnt die Opfer von Putins Krieg.

Lührmann hatte im Handelsblatt erklärt, Klimapolitik sei Sicherheitspolitik. Zudem erklärte sie vor dem Hintergrund des Ukraine-Krieges, der Umbau der Wirtschaft sei nun dringender als je zuvor. Diese Prioritätensetzung ist menschenverachtend.

Vordringlich ist alleine, das Töten in der Ukraine zu stoppen. Nicht der Bau von noch mehr Solarfeldern und Windrädern. Diese werden niemals die Energieversorgung Deutschlands sichern. Dafür brauchen wir die Rückkehr zur Kernkraft und eine Verlängerung der Kohlenutzung.“

Beitrag teilen

Ähnliche Beiträge

Alle Pressemitteilungen