Pressemitteilung

René Springer: Nahles als zukünftige Chefin der Bundesagentur für Arbeit zeigt Selbstversorgungsmentalität in der Politik

Berlin, 25. Januar 2022. Arbeitgeber und Gewerkschaften haben die frühere SPD-Chefin Andrea Nahles als neue Vorsitzende der Bundesagentur für Arbeit vorgeschlagen. Dies teilten die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) und der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) mit.

Dazu sagt der arbeits- und sozialpolitische Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion René Springer:

„Wir nehmen zur Kenntnis, dass Andrea Nahles zukünftig die Bundesagentur für Arbeit leiten soll. Leider war aber wieder einmal das Parteibuch ausschlaggebend für diesen Personalvorschlag. So stärkt man nicht gerade das Vertrauen in die Bundesagentur für Arbeit, sondern verstärkt den Eindruck, in der Politik gehe es nur um Selbstversorgung. Sollte die Bundesregierung der Personalie zustimmen, erwarten wir von Frau Nahles eine transparente Behördenführung und die zügige Umsetzung notwendiger Reformen. Außerdem fordern wir sie auf, die Bekämpfung des Sozialleistungsmissbrauchs zur Chefsache zu machen.“

Beitrag teilen

Ähnliche Beiträge

Alle Pressemitteilungen