Pressemitteilung

Stephan Protschka: Wir nehmen Özdemir beim Wort und werden ihn immer wieder daran erinnern

Berlin, 8. Dezember 2021. Zur Ernennung von Cem Özdemir (Bündnis 90/Die Grünen) als Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft äußert sich der agrarpolitische Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion, Stephan Protschka, wie folgt:

„Im Namen der AfD-Bundestagsfraktion gratuliere ich Herrn Özdemir zum neuen Amt. Er wird sich schnell einarbeiten müssen, da die deutsche Landwirtschaft vor gewaltigen Herausforderungen steht. In den vergangenen Jahren wurden die landwirtschaftlichen Produktionskosten in immer kürzeren Abständen durch ständig neue bürokratische Auflagen und Verbote in die Höhe getrieben. Gleichzeitig müssen die deutschen Bauern aber mit den Agrarimporten aus aller Welt konkurrieren und sind immer öfter gezwungen, ihre Erzeugnisse zu Dumpingpreisen zu verkaufen. Kein Wunder also, dass jedes Jahr tausende kleinbäuerliche Familienbetriebe gezwungen sind, ihre Hoftore für immer zu schließen. Eine der wichtigsten Aufgaben der neuen Regierung wird es sein, das dramatische Höfesterben in Deutschland zu beenden und die politischen Rahmenbedingungen für eine wettbewerbsfähige Landwirtschaft zu schaffen.

Heimat braucht Bauern. Ein wirtschaftlich tragfähiger und freier Bauernstand ist von besonderer Bedeutung für unsere Ernährungssicherheit, den Erhalt unserer natürlichen Lebensgrundlagen und die regionale Identität. Herr Özdemir hat angekündigt, dass er eine starke Stimme für die heimischen Bauern sein möchte. Wir werden ihn beim Wort nehmen und immer wieder daran erinnern.“

Beitrag teilen

Ähnliche Beiträge

Alle Pressemitteilungen