AK18 – Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung2024-01-06T09:30:07+01:00

Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung

Leiter des Arbeitskreises

Nicole Höchst
Leiterin

Dr. Götz Frömming
Stellv. Leiter

Bildung und Forschung von ideologischen Vorgaben befreien

Dem Arbeitskreis Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung der AfD-Bundestagsfraktion gehören acht Abgeordnete an. Vier von ihnen sind ständige Mitglieder des gleichnamigen Bundestagsausschusses, die anderen vier Abgeordneten sind stellvertretende Mitglieder dieses Ausschusses. Alle Mitglieder des Arbeitskreises verfügen über eine hohe Fachkompetenz und langjährige Berufserfahrung in den für den Ausschuss relevanten Arbeitsbereichen.

Deutschlands Schulen, in zunehmendem Maße auch die Hochschulen und Forschungseinrichtungen, stehen seit Jahren unter dem Einfluss einer ideologisch fehlgeleiteten Bildungs- und Wissenschaftspolitik. Die mittel- und langfristigen Folgen sind desaströs.

Statt weiterer Reformen und Experimente brauchen wir eine Rückbesinnung auf bewährte Strukturen, auf klassische Bildungsinhalte und auf eine am Humboldt’schen Ideal ausgerichtete Bildungspolitik. Auch aus diesem Grund hat die AfD bereits in ihrem Grundsatz- und Wahlprogramm einer weiteren Ökonomisierung, Zentralisierung und Globalisierung, insbesondere des Schulwesens, eine Absage erteilt.

Vor diesem Hintergrund sehen wir viele der auf nationaler und europäischer Ebene angestoßenen Projekte wie »Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)«, die Einrichtung »europäischer« Hochschulen oder die vermeintlich so vordringliche Digitalisierung unserer Schulen sehr kritisch. Wir sprechen uns nachdrücklich gegen diese Fehlsteuerungen aus. Wir werden die Bürger unseres Landes auch in Zukunft auf fragwürdige Projekte staatlicher Bildungs- und Forschungspolitik hinweisen und uns dafür einsetzen, dass weitere gravierend negative staatliche Maßnahmen in den Bereichen Bildung und Forschung unterbleiben.

Berichte aus dem Arbeitskreis

Nicole Höchst: Wirtschafts-Initiative zur Bildungspolitik muss Weckruf sein

Berlin, 15. Februar 2024. Die bildungspolitische Sprecherin der AfD-Bundestagsfraktion, Nicole Höchst, äußert sich zum Vorstoß von Wirtschaftsunternehmen zur Rettung des deutschen Bildungssystems wie folgt: „Dieser gut gemeinte Vorstoß von Top-Unternehmen ist mehr als ein Wink mit dem Zaunpfahl in Richtung der Bildungspolitik in Bund und Ländern. Diese wird seit Jahrzehnten [...]

Götz Frömming: Extrem hohe Schulabbrecherquote in Deutschland ist ein Skandal

Berlin, 12. Februar 2024. Laut Medienberichten hatte Deutschland im Jahr 2022 wie auch schon in den Jahren davor seit 2018 erneut die vierthöchste Schulabbrecherquote in der Europäischen Union. Der schulpolitische Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion, Götz Frömming, teilt dazu mit: „Die extrem hohe Schulabbrecherquote ist ein Skandal. Es hilft aber nicht, wie [...]

Nicole Höchst: Auch in Grundschulen zurück zum Leistungsprinzip

Berlin, 19. Januar 2024. Zur Kritik des Verbandes der Elternräte der Gymnasien Niedersachsens (VdEG) an der Bildungspolitik von Bund und Land teilt die bildungspolitische Sprecherin der AfD-Bundestagsfraktion, Nicole Höchst, mit: „Der Verband der Elternräte der Gymnasien Niedersachsens bemängelt, dass sich seit der Veröffentlichung der PISA-Ergebnisse nichts geändert hat. Wir von [...]

Barbara Benkstein/Nicole Höchst: Nutzung kostenpflichtiger generativer KI muss für alle Studenten zugänglich sein

Zum Positionspapier des Hochschullehrerbundes (hlb) zum Einsatz generativer Künstlicher Intelligenz in Lehre und Forschung an Hochschulen erklärt die digitalpolitische Sprecherin der AfD-Bundestagsfraktion, Barbara Benkstein: „Dass generative Künstliche Intelligenz (KI), für die exemplarisch der Textgenerator ChatGPT steht, in sämtliche Bereiche der Gesellschaft ausstrahlt, ist mittlerweile gesichertes Alltagswissen. Umso erstaunlicher, dass die [...]

Michael Kaufmann: Kein Bundesverdienstkreuz für Wieler und Cichutek

Berlin, 18. Januar 2024. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier verleiht heute das Verdienstkreuz erster Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland an den ehemaligen Präsidenten des Robert-Koch-Instituts, Lothar Wieler, und den ehemaligen Präsidenten des Paul-Ehrlich-Instituts, Klaus Cichutek. Dazu sagt der forschungspolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag, Michael Kaufmann: „Die Verleihung des Bundesverdienstkreuzes [...]

Infomaterial aus dem Arbeitskreis

Nach oben