Pressemitteilung

Martin Reichardt: Gender-Irrsinn im Bundestag

Berlin, 24. Januar 2022. Der Abgeordnete Markus Ganserer, der sich als Frau fühlt, ist über einen Frauenquotenplatz für die Grünen in den Bundestag eingezogen. Feministinnen werfen Ganserer Wahlbetrug vor. Er soll sein Mandat zurückgeben.

Der familienpolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Bundestag, Martin Reichardt, teilt dazu mit:

„Für die Grünen ist jeder eine Frau, der sich selbst so definiert. Genau das tut Herr Ganserer. Er trägt Kleider, Pumps und Damenperücken und hat sich den Namen Tessa zugelegt. Diese Kostümierung ändert aber nichts an der Tatsache, dass er ein Mann ist.

Die darüber jetzt geführte Diskussion nimmt vorweg, was uns in Zukunft bevorsteht: Die grüne ‚Familienministerin‘ will das ‚Transsexuellengesetz‘ in ein ‚Selbstbestimmungsgesetz‘ umwandeln. Jeder kann dann sein Geschlecht, je nach ‚Geschlechtsempfinden berichtigen‘.

Im Bundestag wird der Mann, der sich als Frau fühlt, statistisch als Frau geführt. Es sitzt also nicht nur eine Biologieleugnerin im Familienministerium, die Bundestags-Verwaltung macht den Gender-Irrsinn der grünen Blase mit.

Nur die AfD-Fraktion im Bundestag spricht sich gegen diesen Irrsinn aus. Nur wir stehen in Deutschland 2022 für gesunden Menschenverstand und Naturwissenschaft.“

Beitrag teilen

Ähnliche Beiträge

Alle Pressemitteilungen