Dr. Gottfried Curio

Listenplatz 2 Landesliste Berlin zur Bundestagswahl 2021
Übersicht Abgeordnete

MdB aus Berlin

Dr. Götz Frömming
Beatrix von Storch
Dr. Gottfried Curio

Mitgliedschaften in Arbeitskreisen / Ausschüssen

PERSÖNLICHE ANGABEN

Abitur an altsprachlich-humanistischem Gymnasium; Stipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes.

Abgeschl. Studium der Mathematik (Diplom) und Physik (Promotion; Habilitation); Tätigkeit in Forschung und Lehre in Theoretischer Physik an Universitäten in Berlin (HU) und München (LMU), dort Zeit-Professur (mehrjährige Lehrstuhl-Vertretung). Weitere Forschungstätigkeiten u.a. am Institute for Advanced Study (Princeton, USA) sowie mit Unterstützung der Deutschen Forschungsgemeinschaft.

Abgeschl. Studium der Musik; Tätigkeit als Komponist, Korrepetitor (Hochschule der Künste) und Leiter von Musiktheater-Ensembles. Abgeschl. Studium der Kirchenmusik; langjährige Tätigkeit als Kirchenmusiker. Intensive Studien in Geschichte, Philosophie, Religionswissenschaft.

Mitglied der AfD seit 2014 (davor in keiner anderen Partei), Delegierter für Bundesparteitage seit 2015, Vorsitzender des Bezirksverbands Steglitz-Zehlendorf seit 2016. Mitglied der Landesfachausschüsse ‚Asyl und Integration‘ und ‚Bildung‘.

Mitglied des Abgeordnetenhauses von Berlin seit 2016; integrations- und migrationspolitischer Sprecher der AfD-Fraktion; Mitglied im Integrations- und im Rechtsausschuss.

Übergeordnete politische Ziele:

– Wiederherstellung vollständiger staatlicher Souveränität Deutschlands (Hoheit über Staatsgrenzen, Geldpolitik, Recht)

– Bewahrung/Wiederherstellung des Rechtsstaats; Durchsetzung von Recht und Gesetz

– Wiederherstellung der Staatsbürgerschaftsrechts nach Abstammung; keine doppelte Staatsbürgerschaft als Regel, keine Staatsbürgerschaft für Anhänger Grundgesetz-widriger Ideologien

– Wahrung der historisch gewachsenen kulturellen Identität Deutschlands; Abwehr eines sich ausbreitenden Islamismus

– Bildungsreform: Wiederherstellung von zukunftsfähigen Standards

Welche Fehlentwicklungen wir abstellen müssen:

– den fortgesetzten Zustrom, die Duldung und Alimentierung (auch sog. Integration) hunderttausender illegaler und nicht asylberechtigter Migranten; deren Finanzierung auf unabsehbare Zeit und in wachsender Höhe; grundsätzliche Abweisung aller „resettlement“-Planungen

– die Vermögensvernichtung (auch Vorsorgevernichtung) durch eine europäisch fremdbestimmte Geldpolitik

– den schleichenden Entzug der politischen Selbstbestimmung durch fortschreitende Abtretung der eigenen staatlichen Souveränität und durch massenhaft bedingsungslos verschenkte deutsche Staatsbürgerschaft

3 Top Prioritäten

a) Migration: gem. Art. 16a GG keine illegalen Grenzübertritte aus sicheren Transitstaaten zulassen; Widerstand gegen Recht und Ordnung sowie Paßvergehen/Identitätsbetrug sind Ausweisungsgründe; hohe Bevölkerungszahl ist kein Wert an sich, insbes. wenn Leistungsempfänger statt -träger importiert werden; primär: ggf. temporärer Schutzstatus, etwaige Integration erst nach Anerkennung (Beweispflicht der Antragsteller, ohne Selbstbeweis kein Widerspruchsverfahren); kein (bzw. nur bedingter) Anspruch auf Alimentation

b) Innere Sicherheit: Grenzsicherung, EU-Binnengrenzen sichern gegen importierte Kriminalität und Illegalität, Erleichterung der Ausweisung; Strafrechtsreform: Null-Toleranz-Politik, keine no-go-areas, Anhebung der Mindeststrafen, Abschreckungsgedanken stärken

c) Bildung und Kultur: Reform der ständig absinkenden schulischen Standards (Schluss mit politisch gewollter Niveau-Absenkung zur Problemvertuschung), Wiederbetonung von Faktenwissen (insbes. Naturwissenschaften, Geschichte, Kultur), Sanktionierung von Schulpflichtverweigerung (ebenso von Sprachkurs- und Ausbildungsverweigerung)